Tarifrunde Textile Dienste
Warnstreiks vor der dritten Tarifverhandlung

Mehr als 900 Metallerinnen und Metaller an der Küste haben vor der dritten Verhandlungsrunde Druck gemacht für ihre Forderungen. In der Tarifrunde der Textilen Dienste hatten die Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde kein besseres Angebot vorgelegt, die Verhandlung endete ergebnislos.


Als Reaktion waren seit 1. Juni mehr als 900 Beschäftigte im Warnstreik bei Wulff Textil Service in Kiel, bei CWS Healthcare Bad Oldesloe, Mewa Lauenburg, CWS Workwear, Hygiene, Business in Hamburg und CWS Workwear in Wilhelmshaven sowie Elis Textilmanagement in Glinde. Am 9. Juni ist eine aktive Mittagspause bei Alsco in Hamburg geplant.

„Die breite Beteiligung der Beschäftigten in den Textilen Diensten an den Warnstreiks zeigt, wie groß die Empörung über das Schummel-Angebot ist. Wir erwarten in der dritten Verhandlungsrunde am Montag endlich ein Angebot der Arbeitgeber über das wir verhandeln können. In den letzten Jahren brauchte es keine Warnstreiks, um tragfähige Lösungen zu erzielen. Die Beschäftigten in den Großwäschereien unterstreichen, dass sie bei den hohen Preisen und Energiekosten endlich mehr Geld brauchen, um ihr Leben zu finanzieren“, so Carsten Bremer, Tarifsekretär der IG Metall Küste. „Bei viele Kolleginnen und Kollegen reicht schon heute das Geld nicht mehr bis zum Monatsende. Es kann doch nicht im Sinne der Arbeitgeber sein, dass sich ihre Beschäftigten mit Nebenjobs über Wasser halten müssen. Es muss jetzt mehr Geld für die Beschäftigten geben.“

Die IG Metall fordert für die rund 23.000 Beschäftigten in Deutschland (davon rund 2.800 an der Küste) in der Tarifrunde der Textilen Dienste eine Entgelterhöhung von 8 Prozent aber mindestens 300 Euro. Die Weiterführung und Verbesserung der Altersteilzeit sowie eine Entfristung des Tarifvertrags zur Kurzarbeit sind ebenfalls Bestandteil der Forderungen. Die Weiterführung und Verbesserung der Altersteilzeit ist ein zentrales Anliegen der Beschäftigten sowie die längst überfällige Angleichung der Arbeitszeit und Entgelte in Ost an West.

In den Verhandlungen sind die Differenzen zwischen der IG Metall und dem Arbeitgeberverband in den meisten Forderungspunkten weiterhin groß.

„Die Arbeitgeber wären gut beraten, in der dritten Verhandlung ein abschlussfähiges Angebot vorzulegen“, so Carsten Bremer. „Die Wäschereien haben aufgrund der Urlaubszeit Hochkonjunktur. Daher sollten sie keine zweite Warnstreikwelle riskieren.“

Die Friedenspflicht endete zum 1. Juni 2023. Die dritte Tarifverhandlung in den Textilen Diensten findet am Montag, 12. Juni 2023, in Leipzig statt. In der Branche Textile Dienste arbeiten Großwäschereien für Hotels, Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Arbeitskleidung generell.

 

 

Neu auf kueste.igmetall.de

IG Metall stellt Positionspapier für bessere Arbeitsbedingungen in Offshore-Windindustrie vor

Um den Ausbau der Offshore-Windindustrie zu ermöglichen, fordert die IG Metall ein verbindliches Rettungskonzept und bessere Arbeitssicherheit für die Arbeit auf offener See. Ein entsprechendes Positionspapier wurde gemeinsam mit Betriebsräten und im Dialog mit Vertretern der Branche erarbeitet.

Europäische Windenergie in Gefahr

Zusammen mit der Deutsche Umwelthilfe fordern wir den massiven Ausbau der Produktionskapazitäten.

Grundgesetz

IG Metall gratuliert Grundgesetz zum 75. Geburtstag

Die IG Metall im Bezirk Küste gratuliert dem Grundgesetz zum 75. Geburtstag mit einem vierseitigen Flyer...

FILMTIPP: Die Mutigen 56 - Deutschlands längster Streik

Dass Dokudrama „Die Mutigen 56 – Deutschlands längster Streik“ lässt einen einzigartigen Arbeitskampf aus unserer IG Metall Geschichte lebendig werden.

Vestas Kundgebung Windgipfel Berlin

Heraus zum 1. Mai

„Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“ – unter diesem Motto ruft der DGB in diesem Jahr zum 1. Mai auf. Am Tag der Arbeit gehen wir auch in diesem Jahr wieder auf die Straße. In ganz Deutschland wird es zahlreiche Aktionen und Kundgebungen geben.

2024_04_25_Tarikommission_PM

IG Metall befragt Beschäftigte für kommende Tarifrunde

IG Metall Küste erfragt Lohnforderung der Beschäftigten und wirtschaftliche Lage in den Betrieben. Bezirksleiter Daniel Friedrich: „Wichtig, dass sich viele an der Befragung beteiligen. Nur dann haben wir ein breites Bild.“ Geld und Zeit werden wohl die zentralen Elemente der Auseinandersetzung.

Die Mutigen 56 - Zeitzeuge Björn Engholm berichtet vom prägenden Streik 1956

Begleite uns auf eine Reise durch die Zeit

IG Metall Mitglieder streiken bei Orsted

IG Metall und Ørsted einigen sich auf Tarifvertrag

Die IG Metall und Ørsted haben nach 15-monatigen Verhandlungen und fünf Warnstreiks ein Verhandlungsergebnis für den künftigen Ørsted-Haustarifvertrag für den Standort Norddeich erzielt.

Airbus und IG Metall schnüren Paket zu Flexibilisierung und Sicherheit bis Ende 2030

Nach sechsmonatigen Tarifverhandlungen haben sich die IG Metall und Airbus auf eine grundlegende Weiterentwicklung von Instrumenten zur Flexibilisierung und Beschäftigungssicherung geeinigt.

Strandwärts - Auf zum Aktivenfestival!

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni heißt es wieder „Strandwärts“. Auf dem Jugendcamp der IG Metall Jugend Küste in Husum treffen sich junge Metallerinnen und Metaller, um sich auszutauschen, weiterzubilden und miteinander Spaß zu haben.

IG Metall, Mainforum, Gebäude, Fahnen

FSG-Nobiskrug Werften brauchen neuen Eigentümer

Aufgrund der jüngsten Entwicklung bei FSG-Nobiskrug, wo die Bundeswehr die Arbeit am Marine-Schwimmkran Griep storniert hat, fordert die IG Metall einen neuen Investor für die Werften.

Sozialpartner für Vielfalt und Weltoffenheit – gegen Rassismus und Hetze

Um klare Position gegen Rassismus und Hetze zu beziehen, haben der Arbeitgeberverband NORDMETALL und die Gewerkschaft IG Metall Küste eine gemeinsame Aktion für eine vielfältige und offene Gesellschaft gestartet.

Mitglied werden
Gemeinsam stark

Wer in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet, verdient nicht nur mehr, sondern ist auch in der Krise besser abgesichert. Aber: Tarifverträge fallen nicht vom Himmel – sie müssen erkämpft werden. Dabei gilt die alte Faustregel: Je mehr aktiv mitmachen und die IG Metall unterstützen, desto größer die Chance, einen guten Tarifvertrag durchzusetzen.

Mitglied werden
IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftsstelle.