Metall- und Elektroindustrie
Mehr als 1.200 Metallerinnen und Metaller machen Druck für acht Prozent mehr Geld

Starke Signale für 8%: Mehr als 1200 Metallerinnen und Metaller machten Druck für die Forderung der IG Metall. Die erste Verhandlung endet nach zwei Stunden ohne Annäherung. IG Metall-Bezirksleiter Friedrich: „Nordmetall hat die Chance verpasst, mit einem ersten Angebot konstruktiv zu starten.“

16. September 202216. 9. 2022


Acht Prozent mehr Geld: Für diese Forderung sind zum Auftakt der Tarifverhandlungen für die norddeutsche Metall- und Elektroindustrie am Freitag mehr als 1.200 Metallerinnen und Metaller in Bremen auf die Straße gegangen. In einem langen Demonstrationszug zogen sie auf den Bahnhofsvorplatz. Auf der Kundgebung vor Beginn der Verhandlungen forderte IG Metall-Bezirksleiter Daniel Friedrich die Arbeitgeber auf, die Verhandlungen nicht hinauszuzögern, sondern schnell für eine spürbare Entlastung für die Beschäftigten zu sorgen. „Wir brauchen eine dauerhafte Tabellenerhöhung, damit die Kolleginnen und Kollegen die gestiegenen Preise auch zahlen können“, so der Gewerkschafter.

 

Von der anschließenden Verhandlungsrunde zeigte er sich enttäuscht: „Nordmetall hat die Chance verpasst, mit einem Angebot konstruktiv zu starten. Situationsbeschreibungen bringen nichts. Die Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrer Arbeit für die überwiegend gute Lage und die Gewinne der Betriebe sorgen, erwarten ein klares prozentuales Angebot “, erklärte Bezirksleiter Friedrich.

 

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten sind schnelle Lösungen gefragt“, sagte er. Es gehe auch darum, die Kaufkraft durch eine ordentliche Entgelterhöhung zu stärken. „So halten wir die Wirtschaft am Laufen und verhindern eine Rezession.“

Die Verhandlungen werden am 4. Oktober im Hamburg fortgesetzt. Die Friedenspflicht endet am 28. Oktober.

Neu auf igmetall-kueste.de
Mitglied werden
Gemeinsam stark

Wer in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet, verdient nicht nur mehr, sondern ist auch in der Krise besser abgesichert. Aber: Tarifverträge fallen nicht vom Himmel – sie müssen erkämpft werden. Dabei gilt die alte Faustregel: Je mehr aktiv mitmachen und die IG Metall unterstützen, desto größer die Chance, einen guten Tarifvertrag durchzusetzen.

Mitglied werden
IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftsstelle.