Frauen
Gemeinsam stärker

Mit Bildungswochen schaffen die Frauen im Bezirk Raum für ihre Ziele und Wünsche: Wie lässt sich noch mehr für die Frauen erreichen und wie lassen sich die Arbeits- und Lebensbedingungen verbessern?


Ann-Kathrin Bouda hatte mehrere Kolleginnen schwärmen hören. Die Frauenbildungswoche der IG Metall würde sich unbedingt lohnen, sagten sie. 2017 hat sich Ann-Kathrin Bouda dann ebenfalls dazu angemeldet. Wer jetzt mit ihr darüber spricht, hört ihr die Begeisterung immer noch an. „Ich habe da viele sehr starke, tolle Frauen kennengelernt“,  sagt sie. „Vor allem den Austausch mit Frauen aus anderen Unternehmen fand ich sehr bereichernd.“

Davon profitiert Ann-Kathrin Bouda heute noch. Die 25-Jährige ist Betriebsrätin bei Premium Aerotec in Nordenham. Sie beschäftigt sich viel mit dem Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Auf der Frauen-Bildungswoche hatte sie die Gleichstellungsbeauftragte eines anderen Betriebes kennengelernt, die zu dem Thema schon viel beraten hatte und die junge Premium Aerotec-Betriebsrätin deshalb in ihrer Arbeit gut unterstützen kann. „Wir ziehen da an einem Strang“, sagt Ann-Kathrin Bouda.


Erfolgsmodell

Die beiden Frauenbildungswochen 2017 und 2019 waren Höhepunkte in der bezirklichen Frauenarbeit der vergangenen Jahre. Jeweils 100 Frauen sind den Einladungen nach Varel gefolgt und haben eine Woche lang intensiv zu Themen wie Equal Pay, Arbeitszeit, Rente oder Umgang mit Stress diskutiert. Zusätzlich haben sie an Workshops zu Rhetorik, Verhandlungsführung oder Öffentlichkeitsarbeit teilgenommen. Die IG Metall hatte ein ganzes Hotel für die Frauenbil- dungswoche gemietet. Die Teilnehmerinnen waren da unter sich. „Auch dadurch gab es ein wirklich gutes Gemeinschaftsgefühl“, sagt Katharina Volk, für Frauen zuständige Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Küste. Außerdem hätten die Frauen auch jenseits der Seminare viel Zeit für den Austausch auch über betriebliche Themen hinaus gehabt.

Der Erfolg der Frauenbildungswoche hat inzwischen auf andere Bezirke ausgestrahlt. Vergleichbare Angebote gibt es auch in Bayern und  Wolfsburg, in Nordrhein-Westfalen ist eine solche Bildungswoche geplant.

Darüber hinaus fand 2019 die bundesweit organisierte Frauenkonferenz statt, an der auch Delegierte aus dem Bezirk Küste nach Mann- heim reisten. Die Frauenkonferenz tagte im Rahmen der Personengruppenkonferenzen, die alle vier Jahre im Vorfeld des Gewerkschaftstages der IG Metall stattfinden. Zum ersten Mal waren alle Personengruppen zeitlich an einem Ort, neben den Frauen auch die Jugendlichen, Angestellten, Migrantinnen und Migranten in der IG Metall. Von der Küste sind rund 30 Frauen als Delegierte nach Mannheim gefahren. Der Bezirksfrauenausschuss hat zwei Anträge auf der Frauenkonferenz eingebracht: zum Thema Sexismus, lila Streikwesten für den Frauentag und zur Unterstützung der Frauenbildungswoche. Alle Anträge sind von den Delegierten angenommen worden.


Aktiv mit eigener Zeitung

Das Thema Digitalisierung gingen die Frauen mit einem Seminar an, das die IG Metall im Februar 2020 in Lüneburg organisiert hatte. In dem Frauenseminar wurden die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit von Frauen behandelt und die Frage debattiert, inwiefern die Entwicklung eine Chance bietet, die immer noch vorherrschende Arbeitsteilung nach Geschlechtern aufzubrechen.

Natürlich erscheint auch die metallerin weiter, die Zeitung für Frauen in der IG Metall im Bezirk Küste. Die kommt zwei Mal im Jahr heraus, zum internationalen Frauentag am 8. März und zum Tag der betrieblichen Entgeltgleichheit im Oktober, und wird von den Ortsfrauenausschüssen selbst gestaltet. Die Zeitung lebt von den konkreten Berichten aus den Betrieben, den Aktivitäten der Frauen vor Ort und zeigt deren starkes Engagement für ihre Themen.

metallerin 19: Regionalausgaben

metallerin_19_kiel_neumuenster

metallerin_19_oldenburg_wilhelmshaven.pdf

metallerin_19_hamburg.pdf

metallerin_19_bremen.pdf

metallerin_19_bezirk_kueste

metallerin_19_emden.pdf

Mitglied werden
Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

Online beitreten