Schiffbau
Weiterbau der Global One hilft beim Erhalt von Arbeitsplätzen im Schiffbau

Verlängerung der Transfergesellschaft sichert Übergang in neue Beschäftigung. Bezirksleiter Friedrich: „Alle Beteiligten sind weiter gefordert, für Arbeit an den Standorten zu sorgen.“ Gewerkschaft will gute tarifliche Bedingungen sichern.

17. November 202217. 11. 2022


Die IG Metall Küste hofft, dass durch den Weiterbau der Global One in Wismar möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben. „Die Fertigstellung unter der Führung der Meyer Werft ist ein wichtiger Teil der Brücke in die Zukunft des Standortes“, sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste. „Alle sind erleichtert, dass das Schiff mit neuem Design und klimafreundlichen Antrieb in See stechen wird und nicht verschrottet werden muss.“ Noch sei das für den Um- und Weiterbau nötige Know-how an den Standorten vorhanden. Es müsse nun von den Unternehmen gesichert werden.

 

Mit der angekündigten Verlängerung der Transfergesellschaft bis Ende Januar 2023 werde wertvolle Zeit für den Übergang in neue Beschäftigung in Rostock, Stralsund und Wismar gewonnen. „An allen drei Standorten kommt es jetzt darauf an, dass möglichst viele und gute Angebote für die ehemaligen Beschäftigten der MV Werften auf den Tisch kommen. Alle Beteiligten sind weiter gefordert, für Arbeit an den Standorten zu sorgen. Dafür müssen auch Ansiedlungen aus der Offshore-Industrie wie die des belgischen Unternehmens Smulders in Rostock weiter vorangetrieben werden.“     

 

Henning Groskreutz, Geschäftsführer der IG Metall Lübeck-Wismar, erklärte nach einer Mitarbeiterversammlung in Wismar: „Nach Bau-, Kauf- und Pachtverträgen müssen jetzt Arbeitsverträge für die Kolleginnen und Kollegen kommen. Uns geht es auch darum, die guten tariflichen Bedingungen auf der Werft zu sichern. Wir sind weiter zuversichtlich, dass wir mit allen Akteuren gemeinsam die Zukunft des Werft-Standortes Wismar sichern können.“

 

Neu auf kueste.igmetall.de

Tarifabschluss in Holz- und Kunststoffindustrie

5% mehr, 2025 weitere 3%, plus 2.600 € Inflationsausgleichsprämie

Wehende IG Metall-Fahnen.

Lage der Werften der FSG-Nobiskrug

Gemeinsame Presseerklärung von IG Metall Küste und SPD Schleswig-Holstein

Warnstreik bei Steinway & Sons

Zum ersten Mal seit 50 Jahren wurde der Klavier- und Flügelhersteller Steinway & Sons am Freitag, den 2. Februar, bestreikt.

Fotos von der Vestas Kundgebung in Hamburg

IG Metall Küste mit Rekordwert bei Neuaufnahmen

Ein Blick auf Mitgliederentwicklung aus 2023 und aktuelle betriebliche Themen aus der Jahrespressekonferenz.

Investitionen in die Zukunft

Zukunftsinvestitionen, die wegen des Streits um den Haushalt in der Bundesregierung auf sich warten lassen: Das Jahr 2023 endet mit einer weiteren Krise, die auch an der Küste ihre Auswirkungen zeigt. Dazu Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste, im Interview.

Wehende IG Metall-Fahnen.

Dominik Lauck ist neuer Pressesprecher der IG Metall Küste

Der IG Metall Bezirk Küste hat einen neuen Pressesprecher: Seit dem 1. Januar 2024 ist Dominik Lauck Ansprechpartner für die JournalistInnen in Bremen, Hamburg, Nordwestniedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Vestas Beschäftigte demonstrieren beim Windgipfel in Berlin

123 Tagen Streik bei Vestas, ein Blick zurück.

Ein Interview mit Björn Carstens, Servicetechniker bei Vestas im Großraum Hamburg.

18.10.23 erster Warnstreik bei Nordex DMR

Ich für Nordex

Für tariflich abgesicherte Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und deren Familien bei Nordex.

Mann auf einem Sofa

Union Busting und kein Ende in Sicht

Die Geschäftsführung von AMF Bruns will betriebliche Mitbestimmung verhindern.

Befragung zeigt: Haushaltskrise gefährdet Investitionen und Arbeitsplätze in der Industrie

Die IG Metall Küste hat über 200 Betriebe zur aktuellen Haushaltskrise und deren Auswirkungen befragt.

Ist die IG Metall eine Einwanderungsgewerkschaft?

In dieser Küstentalk Podcast Folge reden wir mit zwei Gästen über das Thema Migration und was die IG Metall für eine Studie dazu gemacht hat.

Gemeinsame Erklärung von NORDMETALL und IG Metall Küste zur aktuellen Haushaltdebatte

Die norddeutsche Metall- und Elektroindustrie steht vor vielfältigen Veränderungen.

Mitglied werden
Gemeinsam stark

Wer in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet, verdient nicht nur mehr, sondern ist auch in der Krise besser abgesichert. Aber: Tarifverträge fallen nicht vom Himmel – sie müssen erkämpft werden. Dabei gilt die alte Faustregel: Je mehr aktiv mitmachen und die IG Metall unterstützen, desto größer die Chance, einen guten Tarifvertrag durchzusetzen.

Mitglied werden
IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftsstelle.