Kundgebung in Hamburg
Streiks beim Windanlagenhersteller Vestas werden fortgesetzt / Kundgebung am Dienstag in Hamburg

Die IG Metall setzt die Streiks beim Windanlagenhersteller Vestas fort. Auch in der Woche ab dem 23.1. sind die Beschäftigten dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen.

23. Januar 202323. 1. 2023


„Bis zum heutigen Tag liegen keine Vorschläge des Arbeitgebers auf dem Tisch, die Themen der streikenden Kollegen – wie regelmäßige Tarifsteigerungen, Sonderzahlungen oder Altersteilzeit – zu bearbeiten. Das empört viele Beschäftigte zurecht. Diesen Unmut werden sie nun noch einmal vor der Vestas-Deutschlandzentrale kundtun“, sagte Martin Bitter, Geschäftsführer der IG Metall Rendsburg.

 

Die Kundgebung wird am 24.1. ab 11:45 Uhr vor der neuen Vestas-Deutschlandzentrale (Klostertor 1, 20097 Hamburg) stattfinden. Als Redner werden u.a. der Hamburger SPD-Landeschef Nils Weiland, die DGB Nord-Chefin Laura Pooth sowie der IG Metall Bezirksleiter Daniel Friedrich erwartet. Ab 11 Uhr wird ein Demozug von ca. 250 Vestas-Beschäftigten vom Hamburger Gewerkschaftshaus (Besenbinderhof 56-60) aus Richtung Vestas-Zentrale aufbrechen.

 

Die Tarifauseinandersetzung bei Vestas wird am 26.1. um 15:30 Uhr auch Thema im schleswig-holsteinischen Landtag sein. Mitglieder der Vestas-Tarifkommission werden der Debatte auf der Zuschauertribüne verfolgen. Geplant ist ein gemeinsames Pressestatement um 14 Uhr vor dem Landtag mit der SPD-Landesvorsitzenden Serpil Midyatli.

 

Der Streik bei Vestas läuft mit Unterbrechungen seit Anfang November. Es gab zahlreiche Kundgebungen, etwa vor der deutschen Unternehmenszentrale in Hamburg und kurz vor Weihnachten am Sitz der Firma im dänischen Aarhus.  Bei der Vestas Deutschland GmbH sind ca. 1700 Mitarbeiter beschäftigt. Ein erheblicher Teil von ihnen ist bundesweit im Service und der Wartung von Windenergieanlagen tätig.

Neu auf igmetall-kueste.de
Mitglied werden
Gemeinsam stark

Wer in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet, verdient nicht nur mehr, sondern ist auch in der Krise besser abgesichert. Aber: Tarifverträge fallen nicht vom Himmel – sie müssen erkämpft werden. Dabei gilt die alte Faustregel: Je mehr aktiv mitmachen und die IG Metall unterstützen, desto größer die Chance, einen guten Tarifvertrag durchzusetzen.

Mitglied werden
IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftsstelle.